3. Leipziger Deponiefachtagung (2007)

Stilllegung, Sicherung, Nachsorge und Nachnutzung von Deponien

Veranstalter: Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH), Fachgebiet Geotechnik / Deponiebau, Prof. Dipl.-Ing. Manfred Kilchert in Zusammenarbeit mit
Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt und Landesumweltamt Brandenburg

Kontaktadresse: HTWK Leipzig - Fb Bauwesen,
Prof. Dipl.-Ing. Manfred Kilchert,
Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig,
Telefon: +49(0)341 3076-6419 (Frau Pietsch) oder -6223, Fax: +49(0)341 3076-6201,
Email: deponiefachtagung@fbb.htwk-leipzig.de


Inhaltsverzeichnis

Die Integrierte Deponieverordnung - Zusammenfassung und Vereinfachung des deutschen Deponie-Rechts > pdf und > pdf (Anhang 1 der DepV)
Dr. B. Engelmann, Umweltbundesamt Dessau
Ausgewählte Schwerpunkte des neuen Deponierechts > pdf
Rechtsanwalt Dr. Achim Willand, GGSC Berlin
Stilllegungsmaßnahmen in Brandenburg vor dem Hintergrund der Ausnahmeregelungen der Deponieverordnung – 20 Monate nach dem 01.06.2005
> pdf
Dr. U. Stock, Landesumweltamt Brandenburg
Conwaste – ein europäisches Demonstrationsprojekt zur Herstellung und Wirksamkeit von kostengünstigen Oberflächenabdichtungen/-abdeckungen aus Reststoffen auf den Deponien der Hochhalde Schkopau, Sachsen-Anhalt > pdf
Dr. H. Rötschke / Dr. M. Einecke, MDSE mbH Bitterfeld
Erfahrungen beim Einsatz von Deponieersatzbaustoffen zur Rekultivierung von Deponien im Land Sachsen-Anhalt > pdf
B. Wegener, Landesverwaltungsamt Halle
Der europäische IPPC-Prozess und die Anwendung „bester verfügbarer Techniken“ beim Bau von Deponieabdichtungen > pdf
A. Rödel, PROGEO Monitoring GmbH Großbeeren
Oberflächenabdichtung in Asphaltbauweise als alleiniges Abdichtungselement am Beispiel der Deponie Ramsklinge im Landkreis Esslingen
- Planung, Eignungsnachweis, Bauausführung - > pdf
Eckhard Haubrich, UW Umweltwirtschaft GmbH
Simon Lutz, UW Umweltwirtschaft GmbH
Baupraktische Erfahrungen beim Einsatz von Trisoplast als alleiniges Dichtungselement auf der Deponie Köthen, Sachsen-Anhalt > pdf
A. Najmann, Landesverwaltungsamt Halle
Einsatz von Dichtungskontrollsystemen – baupraktische Erfahrungen > pdf
S. Schwöbken, SENSOR Dichtungs-Kontroll-Systeme GmbH Lübeck
18 Jahre Testfelduntersuchungen auf der Deponie Hamburg – Georgswerder > pdf
Dr. habil. Stefan Melchior, Dr. Bernd Steinert, melchior + wittpohl Ingenieurgesellschaft
Dr. Volker Sokollek, Freie und Hansestadt Hamburg
Dr. Klaus Berger, Universität Hamburg
Erste Ergebnisse aus dem F+E-Thema „Methanoxidation in Rekultivierungs- / Wasserhaushaltsschichten in Sachsen-Anhalt“ > pdf
Dr. M. Martienssen, UfZ Halle-Leipzig
Langzeit-Versuchsfelder für Oberflächenabdeckungen – Aufbau, aktuelle Ergebnisse und Schlussfolgerungen > pdf
Dr. P. Grubert, GGU Magdeburg
Herstellung von Rekultivierungssubstraten unter Einsatz von Kraftwerksrückständen > pdf
Dr. Michael Zingk, Gesellschaft für die Aufbereitung und Verwertung von Reststoffen mbH (GFR), NL Hannover
Dipl.-Ing. agr. Frank Braunisch, Universität Kassel, Fachgebiet Landschaftsökologie und Naturschutz, Witzenhausen
Wurzelsperren in Rekultivierungsschichten als Schutz der Dichtungselemente? - Untersuchungen zur Funktion und Wirksamkeit von Wurzelsperrsystemen > pdf
Peter Wattendorf, Institut für Landespflege, Freiburg
Otto Ehrmann, Büro für Bodenbiologie, Creglingen
Zielgerichtete Strategie zur Entlassung aus der Nachsorge nach 30 Jahren – Abdichtung, Sickerwasser, Deponiegas > pdf
Dr. W.-U. Henken-Mellies, LGA Nürnberg
HMD Scheeren – drei Jahre Nachsorgeerfahrungen mit einer alternativen Oberflächenabdeckung - Deponienachsorge Zeit nach der „Sorge“ - Oder eine unendliche Geschichte > pdf
H. Gädke, ifu GmbH Stendal
Sicherung und Rekultivierung der Betriebsdeponie „Halde Solereinigung“ der Sodawerk Staßfurt GmbH & Co. KG unter Inanspruchnahme des § 14 Abs. 6 DepV – Überwachung der Wasserhaushaltsschicht in der Nachsorgephase > pdf
St. Zimmer, Sodawerk Staßfurt GmbH & Co. KG
Die Deponienachsorge einschließlich Deponienachsorgekosten am Beispiel zweier Deponien des Landkreises Oder-Spree, Brandenburg > pdf
K. Hildebrandt, KWU Entsorgung / Eigenbetrieb des LK Oder-Spree
Ergebnisse der laufenden Gasbrunnensanierung auf der Deponie Wernsdorf, LK Dahme-Spreewald > pdf
J. Kanitz , CDM GmbH Bochum / N. Pauluweit, Berliner Stadtreinigung
Gemischtkörnige Deponiedichtungen aus tonvergüteten Reststoffen- Betrachtungen zum Nachweis der Gleichwertigkeit > pdf
Dr.-Ing. Toralf Quandt, WASTRA-PLAN Ingenieurgesellschaft mbH Rostock