7. Leipziger Deponiefachtagung (2011)

Stilllegung, Sicherung, Nachsorge und Nachnutzung von Deponien

Veranstalter: Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH), Fachgebiet Geotechnik / Deponiebau, Prof. Dipl.-Ing. Manfred Kilchert in Zusammenarbeit mit
Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt und Landesumweltamt Brandenburg

Kontaktadresse: HTWK Leipzig - Fb Bauwesen,
Prof. Dipl.-Ing. Manfred Kilchert,
Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig,
Telefon: +49(0)341 3076-6419 (Frau Pietsch) oder -6223, Fax: +49(0)341 3076-6201,
Email: deponiefachtagung@fbb.htwk-leipzig.de

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes

Deckblatt > pdf
Vorwort > pdf
Inhaltsverzeichnis >pdf
 
Zukunft mineralischer Massenabfälle in Sachsen-Anhalt: Aufkommen, Verwertung und Deponierung > pdf
R. Oetjen-Dehne, I. Dehne, Umwelt- und Energie-Consult (u.e.c.) Berlin
Gerd-Rüdiger Behr, ellen Gerlach, Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt, halle
Aktuelles aus dem europäischen und deutschen Deponierecht > pdf
Dr. B. Engelmann, Umweltbundesamt Dessau
Bundeseinheitliche Qualitätsstandards und Eignungsbeurteilungen von Komponenten der Deponieabdichtungssysteme - Aktueller Stand der Arbeiten der LAGA Ad-hoc-AG „Deponietechnik > pdf
W. Bräcker, Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim, Zentrale Unterstützungsstelle Abfall, Gentechnik und Gerätesicherheit (ZUS AGG)
Planung und Bau neuer Deponien in Sachsen-Anhalt aus Sicht einer Behörde > pdf
B. Wegener, Landesverwaltungsamt Halle
TRISOPLAST® in der Basisabdichtung – Erfahrungsbericht zur Genehmigung und Bauausführung > pdf
Th. Reiter, Ingenieurgesellschaft COPLAN AG Weiden
Deponieneubau im Rahmen der Stilllegung – Ein Widerspruch? >pdf
T. Wemhoff, Umtec / Prof. Biener / Sasse / Konertz / Partnerschaft Beratender Ingenieure und Geologe, Bremen

Sanierung Pochsandhalde Zellerfelder Tal – Planung und Ausführung eines 1:2 geneigten Oberflächenabdichtungssystems unter Einsatz von hochzugfesten Geogittern > pdf
K. Werth, Bauberatung Geokunststoffe Espelkamp /
Dr. S. Haaszio, Bilfinger Berger Umweltsanierung GmbH Hamburg /
J. Tebbe, b.i.g. Beratende Ingenieure Geologen Clausthal-Zellerfeld
Hydrostatische Linienvermessung – Setzungsmessungen als Steuergröße bei innovativen Maßnahmen zur Verkürzung der Stilllegungsphase und der Nachsorgezeit > pdf
K. Lhotzky, Georg Friedl, Stefan Lhotzky, Ingenieurgesellschaft Lhotzky+Partner mbH Braunschweig
Setzungen von Deponien und ihre adäquate Überwachung > pdf
Dr. F. Kölsch, Dr. Kölsch Geo- und Umwelttechnik GmbH Braunschweig
Verwertung von Kraftwerksrückständen als Ersatzbaustoff und zur Abfallbehandlung > pdf
Dr. M. Zingk, GFR mbH Hannover
Deponierekultivierung mit gereiftem Baggergut am Beispiel der Siedlungsabfalldeponie Grimmen (M-V) > pdf
Dr. T. Quandt, WASTRA-Plan Ingenieurgesellschaft mbH Rostock
Dr. M. Henneberg, Uni Rostock
Schlammentwässerung mittels geotextiler Schläuche als effiziente Methode zur Reduktion von Deponiegut – Theoretische Ausführungen und Fallbeispiele >pdf
M. Wilke, HUESKER Synthetic GmbH Gescher
 
Rechtliche und technische Voraussetzungen für die Entlassung einer Deponie aus der Nachsorge > pdf
Prof. Dr. W. Klett, Köhler & Klett Rechtsanwälte Partnerschaft Köln
Maßnahmenplanung und Kostenermittlung als Grundlage für Rückstellungsberechnungen von Deponien > pdf
Dr. E. Reuter, Sebastian fleischer, IWA Ingenieurgesellschaft mbH Minden
Überwachung der Wasserhaushaltsschicht in der Nachsorgephase - Sicherung und Rekultivierung der ehemaligen Betriebsdeponie "Halde Solereinigung" der Sodawerk Staßfurt GmbH & Co. KG > pdf
St. Zimmer, Sodawerk Staßfurt GmbH & Co. KG
Deponienachnutzungskonzepte – Praxisbeispiele aus Planung und Bauausführung > pdf
E. Haubrich, Klinger und Partner, Ingenieurbüro für Bauwesen und Umwelttechnik GmbH Stuttgart
Erfahrungen aus dem Projekt „Windmühlenberg“ – Nachnutzung einer Deponie am Beispiel der Deponie Karlsruhe-West > pdf
T. Müllerschön, Windmühlenberg Windkraftanlage GmbH Karlsruhe
Anbau von Biomasse auf Wasserhaushaltsschichten aus Klärschlammkompostgemischen unter dem Aspekt der energetischen Nutzung > pdf
Dr. S. Bernsdorf / F. Liemen, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Prof. Dr. Ralph Meißner, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Dep. Bodenphysik